Häufig gestellte Fragen

FAQs von Freunden/innen / Interessierten

Die Altfrid Fighter freuen sich über deinen Besuch. Die Stimmung am Ring und in unserem Fahrer­lager wird dir sicherlich gefallen. Informationen über uns und unseren Standort am Nürburgring findest du unter www.altfrid-fighter.de.

FAQs von SPonsoren

Das Projekt, dem Ihre Spende zu Gute kommt, wird auf unserer Homepage vorgestellt.

Sie können Ihre Spendensumme mit Name und Anschrift in den Sponsorenvertrag Ihres Fahrers/ Ihrer Fahrerin eintragen oder diese direkt – mit der Angabe RAD AM RING 20.. – auf das Konto der zur fördernden Einrichtung (s. www.altfrid-fighter.de) überweisen.

Sachspenden, die zur Versorgung der Fahrer/-innen beitragen (Nahrungsmittel, Sportkleidung u.a.), können die Ausgaben reduzieren und somit ebenso zur Gesamtspendensumme beitragen.

Sponsoren/innen erhalten nach der Scheckübergabe, bei der die Gesamtspendensumme bekannt gegeben wird, eine Spendenquittung. Quittungen werden ab einer Geldspende von 10 € ausge­stellt. Bei Überweisungen reicht für den steuerlichen Nachweis bis zu einem Betrag von 200 € der Kontoauszug aus.

Sofern Sie es wünschen, werden wir uns bemühen, über ihr finanzielles oder materielles Engage­ment in der Lokalpresse und auf anderen Kanälen hinzuweisen. Zudem stellen wir Ihnen gerne Texte und Fotomaterial für Ihre Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung.

Fragen Fahrer

Nach Rad am Ring ist die Feier der Scheckübergabe zu planen und durchzuführen. Evtl. kannst du die Jugendeinrichtung auch bei den Schreibarbeiten (Quittungen u.a.) unterstützen.

Category: Fragen Fahrer

Fragen Helfer

Du musst keine besonderen Fertigkeiten haben. Jede Hand wird gebraucht. Vielleicht hast du aber ein wenig Lagererfahrung oder Erfahrung beim Zubereiten von Speisen.

Category: Fragen Helfer

Alle nötigen Materialien und Geräte werden von der Jugendeinrichtung zusammengestellt. Sollte etwas benötigt werden, das du gut mitbringen kannst, wird das beim Vorbereitungstreffen geklärt

Category: Fragen Helfer

Unter www.altfrid-fighter.de findest du einen Bereich, in dem du dich als Helfer/-in anmelden kannst.

Category: Fragen Helfer

Angeleitet durch die langjährige RaR-Erfahrung von Annette arbeiten die Helfer/-innen der beiden Kooperationspartner Hand in Hand.

Category: Fragen Helfer

Die Helfer/-innen treffen sich zu einem Vorbereitungstreffen, um die wesentlichen Dinge abzuspre­chen. Über den Termin wirst du per Mail informiert.

Category: Fragen Helfer

Abhängig von deinen Vorlieben und Fähigkeiten hilfst du beim Zelt- und Geräteaufbau und -abbau, beim Kochen und Bereitstellen der Mahlzeiten, beim Spülen des Geschirrs, bei der Zeitnahme und Rundenerfassung u.a.m.

Category: Fragen Helfer

Was geschieht nach Rad am Ring?

Nach Rad am Ring reichst du deine Sponsorenverträge bei der Einrichtung ein. Es wäre gut, wenn du die Daten zur digitalen Weiterverarbeitung per Mail an die Einrichtung senden könntest.

Einige Wochen nach dem Rad-Event werden alle Beteiligten zur Scheckübergabe eingeladen. Dort wird die eingefahrene Spendensumme bekanntgegeben und es ist Gelegenheit, das Wochenende noch einmal Revue passieren zu lassen.

Was geschieht vor Rad am Ring?

Die Anmeldegebühr (Staffelpreise s. Homepage) enthält neben der Teilnahmegebühr des Veran­stalters eine Pauschale von 15 € für Materialien und Verpflegung.

Vor dem Rad-Event fragst du Verwandte, Freunde, Bekannte, ob Sie deinEngagement am Nürburgring sponsern wollen. Diese trägst du mit Betrag und Anschrift in die in Verträge ein, die du, die du von den zu fördernden Einrichtung erhältst.

An- und Abfahrt erfolgen mit eigenen PKWs. Wenn du eine Mitfahrgelegenheit wünschst, kann sie dir auf Anfrage durch die Einrichtung vermittelt werden.

Bei deiner Anmeldung (unter www.altfrid-fighter.de) gibst du an, ob du die Mountainbike- oder dieRennradstrecke als Einzelfahrer, im Zweier- oder Vierer-Team fahren möchtest.

Wir treffen uns zu einer Kick-Off-Veranstaltung, deren Datum per Mail bekanntgegeben wird. Dort gibt es Informationen zum Ablauf und Gelegenheit sich kennenzulernen.

Wir fahren keine Rennen. Du setzt dein sportliches Ziel selbst. Um einige Runden der ca. 26 km langen und 500 Hm aufweisenden Strecke bewältigen zu können, solltest du eine Grundfitness im Radfahren mitbringen. Sportliche Fahrer mit vielen tausend Trainingskilometern im Jahr können Zeiten weit unter 1:00 h erreichen. Trainierte Fahrer mit ein paar tausend Kilometern erreichen Rundenzeiten von 1:00 h – 1:15 h. Fahrer mit wenigen Trainingskilometern in den Beinen können mit einer Zeit von ca. 1:30 h rechnen. Du kannst es aber auch ganz relaxt und ohne Blick auf die Zeit angehen, zwischendurch mal absteigen und die Aussicht genießen.

Falls du nicht (nur) selbst trainieren möchtest, kannst du am wöchentlichen Training und/oder an einem Trainingswochenende teilnehmen. Die Termine erhältst du per Mail und sind auf der Home­page zu finden.

Was ist für das Rennen zu bedenken?

Rad am Ring ist ein 24-Stunden-Marathon, bei dem die Teilnehmenden versuchen, innerhalb dieser Zeit möglichst viele Runden zu absolvieren.

Neben den Leistungen des Veranstalters (gesicherte Strecke, Duschen und WCs, Begrüßungs-beutel, …) erhältst du von uns eine gute Beköstigung und, falls gewünscht, eine Übernachtungs­möglichkeit auf einem Feldbett in einem Gemeinschaftszelt.

Es gibt eine Mountainbike- (ca. 12 km lang) und eine Rennradstrecke (ca. 26 km lang). Auf der Rennradstrecke kannst du auch mit einem Mountain-, Fitnessbike oder Treckingbike fahren

Es sollte in einem technisch guten Zustand sein. Die sicherheitsrelevanten Teile – vor allem der Rahmen, die Reifen und die Bremsen – sollten vor dem Rennen von einem Fahrradmechaniker geprüft werden. Wenn du dir nicht sicher bist, lass dein Rad vor dem Rennen von einem erfahrenen Altfrid Fighter oder einem Mechaniker durchchecken.

Angesichts der Raumverhältnisse in einem Gruppenzelt sollte man sich auf das Wesentliche beschränken: übliche Kleidung (Hose, Jacke, T-Shirt, Pullover, …), ggf. auch warme Kleidung und Regenjacke/-hose, stabile Schuhe, Radhose und Radshirts in kurz und lang zum Wechseln (möglichst Funktionskleidung, die schnell trocknet), Radhelm, Radhandschuhe, ggf. Radschuhe, evtl. Radüberschuhe, Radwetterjacke, Badelatschen, Handtücher, Wäscheklammern, Duschgel, Zahn-bürste, Zahnpaste, Handy/-Ladegerät, Rad-Beleuchtung mit Ladekabel bzw. Ersatzbatterien, Kettenöl und Putztuch, Satteltasche am Rad (mit Werkzeug, Ersatzschlauch, Mantelheber), kleine Luftpumpe, 2 Trinkflaschen, Sonnen-/Sport-Brille, Sonnencreme, evtl. Creme für das Gesäß, Schlafsack und ggf. Isomatte, Müsliriegel/Gels für unterwegs (gibt es aber auch auf der Strecke).

Die durchgeschwitzte Kleidung schnell wechseln.

Nur gut trainierte Fahrer/-innen sollten zwei oder mehrere Runden hintereinander fahren.

Teile deine Kräfte ein und gönne dir den nötigen Schlaf.

Durch regelmäßiges Essen bleibt man leistungsfähig auch über lange Zeit.

Load More